«Das SNI ist ein Katalysator für die Forschung – für die Universität Basel und die Nordwestschweiz sehr wichtig.»

Prof. Dr. Edwin Constable, Vizerektor Forschung Universität Basel

Der Erfolg des SNI basiert auf dem interdisziplinären Netzwerk, das sich über die Jahre aufgebaut und gefestigt hat. Zu diesem Netzwerk gehören verschiedene Departemente der Universität Basel, Forschungsgruppen der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) in Muttenz und Windisch, das Paul Scherrer Institut (PSI), das Department of Biosystems Science and Engineering der ETH Zürich in Basel (D-BSSE) und das CSEM (Centre Suisse d’Electronique et de Microtechnique) in Muttenz. Zu dem erweiterten Netzwerk zählen zudem das Hightech Zentrum Aargau sowie BaselArea.swiss.

Über bestehende Kontakte der Wissenschaftler im SNI-Netzwerk, direkte Anfragen aus Firmen und über das Hightech Zentrum Aargau in Brugg, dem Kernstück des Hightech-Programms des Kantons Aargau, wird die Zusammenarbeit mit Firmen im Kanton Aargau gefördert. Nanotechnologien haben im stark industriell geprägten Wirtschaftsstandort Aargau in Industrie und Forschung eine hohe Relevanz.

Durch eine SNI-Mitgliedschaft, die unter anderem durch die Beteiligung an SNI-Projekten erworben wird und durch interdisziplinäre wissenschaftliche Tagungen der Mitglieder wird der Austausch innerhalb des Netzwerks immer wieder neu angeregt und gefördert.