«Im PhD Programm des SNI bekommen wir nicht nur eine hervorragende wissenschaftliche Ausbildung – wir lernen auch interdisziplinär zu arbeiten und vernetzt zu denken.»

Nora Sauter, Doktorandin der SNI-Doktorandenschule

Seit 2012 bietet das SNI eine interdisziplinäre Doktorandenschule an, um die Ausbildung junger Nanowissenschaftlerinnen und Nanowissenschaftler zu fördern. Die bearbeiteten Projekte sind hochaktuell und interdisziplinär ausgerichtet mit Schwerpunkten in den Bereichen Physik, Chemie, Biologie, Medizin oder Materialwissenschaften.

Für das Jahr 2019 wurden acht neue PhD-Projekte bewilligt, für die sich engagierte junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler jetzt bewerben können. Jeder der erfolgreichen Kandidatinnen und Kandidaten wird Mitglied des erfolgreichen SNI-Programms, in dem zurzeit mehr als 30 Doktorierende unterstützt werden. Sie werden von je zwei Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des interdisziplinären SNI-Netzwerks betreut (PI und Co-PI). (Flyer)

Innerhalb des Netzwerks wird Wert auf regelmässigen wissenschaftlichen Austausch gelegt, an dem die Doktorierenden ebenso teilnehmen wie an einer Winter School und an verschiedenen Kursen, die speziell auf die Bedürfnisse der Doktorandinnen und Doktoranden ausgelegt sind.

Meet the professors
Am 12. Oktober können Sie mehr über die SNI-Doktorandenschule erfahren sowie die zukünftige Arbeitsgruppe und die betreuenden Professoren kennenlernen. Ab 16.30 Uhr geben die Projektleiter eine kurze Einführung und werden bei einem Drink und Snacks Ihre Fragen beantworten. Dieser Karriere-Event findet im „Neuen Hörsaal 1“ im Department Physik der Universität Basel statt. Bitte melden Sie sich bis zum 4. Oktober über den Doodle Link an, damit wir das Catering planen können. Flyer

Wenn Sie schon jetzt Interesse an einem Projekt haben, bewerben Sie sich schnell, da die Entscheidung zugunsten einer Kandidatin oder eines Kandidaten durch den betreuenden PI zu jedem Zeitpunkt des Prozess getroffen werden kann.

Bewerben Sie sich für die neuen Projekte der SNI-Doktorandenschule!


P1801 – Bioinspired nanoscale drug delivery systems for efficient targeting and safe in vivo application Jörg Huwyler (PI, Univ. Basel), Cornelia Palivan (Co-PI, Univ. Basel)
P1802 – From Schrödinger’s equation to biology: Unsupervised quantum machine learning for directed evolution of anti-adhesive peptides Anatole von Lilienfeld (PI, Univ. Basel), Michael Nash (Co-PI, Univ. Basel)
P1803 – Nanoscale mechanical energy dissipation in quantum systems and 2D-materials Ernst Meyer (PI, Univ Basel), Martino Poggio (Co-PI, Univ. Basel)
P1804 – Picoscopic mass analysis of mammalian cells progressing through the cell cycle Daniel Müller (PI, ETHZ D-BSSE), Wolfgang Meier (Co-PI, Univ. Basel)
P1805 – High-throughput multiplexed microfluidics for antimicrobial drug discovery Erik van Nimwegen (PI, Univ. Basel), Vitaliy Guzenko (Co-PI, PSI)
P1806 – Image the twist! Valerio Scagnoli (PI, PSI), Patrick Maletinsky (Co-PI, Univ. Basel)
P1807 – Andreev Spin Qubit (ASQ) in GeSi Nanowires Christian Schönenberger (PI, Univ. Basel), Floris Braakman (Co-PI, Univ. Basel)
P1808 – Quantum dynamics of an ultracold ion coupled to a nanomechanical oscillator Stefan Willitsch (PI, Univ. Basel), Martino Poggio (Co-PI, Univ. Basel)
 
 

Bewerbungsprozess 2018/2019

Deadline für Bewerbungen:   31. Dezember 2018
Frühestmöglicher Start des Projektes: 1. Januar 2019
Bescheid an Bewerber über das online Tool : 1. Februar 2019
Letztmöglicher Start des Projektes  Dezember 2019

 

 

Kommende Veranstaltungen

Annual Event
12.-14. September 2018
Hotel Schweizerhof, Lenzerheide
Bei der Jahrestagung des SNI treffen sich alle SNI-Mitglieder zu einem wissenschaftlichen Austausch.

Meet the professors
12. Oktober 2018, ab 16.30 Uhr
Die Projektleiter der neuen PhD School-Projekte geben eine kurze Einführung und beantworten bei Snacks und Drinks die Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
Neuer Hörsaal 1, Departement Physik, Universität Basel

Nano in the Snow
Winterschule der SNI-Doktorandenschule
23.-25.1.2019