Advent, Advent, ein Lichtlein brennt…

Auch das SNI zündet an jedem Adventssonntag eine Kerze an. Auf unseren Kerzen ist jeweils eines der weihnachtlichen Experimente abgebildet, die wir zusammengestellt habe. Ratet doch mal um welches Experiment es sich handelt: https://nanoscience.ch/de/ueber-uns/raetsel/. Wenn ihr die richtige Antwort wisst, könnt ihr eine Powerbank und eine kleine Überraschung gewinnen. Und schaut euch doch auch die […]

weiterlesen

Eine rostige Zukunft

Mitteilung der Universität Basel: Im Kampf gegen den Klimawandel spielt Solarenergie eine wichtige Rolle als Ersatz für fossile Brennstoffe. Farbstoffsolarzellen versprechen eine kostengünstige Ergänzung zur bisherigen Photovoltaik. Ihr Schlüsselmerkmal sind farbige Sensibilisatoren auf der Oberfläche. Forschende der Universität Basel haben die Leistung weiter verbessert, indem sie Sensibilisatoren mit dem häufig vorkommenden und umweltfreundlichen Metall Eisen […]

weiterlesen

Zum Gedenken an Peter Reimann

Dr. h.c. Peter Reimann, langjähriger Mitarbeiter des Departement Physik und des SNI, ist am 1. November 2021 unerwartet verstorben. Peter war seit über 37 Jahren am Departement Physik der Universität Basel beschäftigt und leitete dort die Abteilung Technologie, Bau & Sicherheit. Er war ein begeisterter Forscher und Kommunikator und hat im Laufe seiner beruflichen Laufbahn […]

weiterlesen

Nano-Tech Apéro

Am 26. Oktober fand der diesjährige Nano-Tech Apéro des Swiss Nanoscience Institute (SNI) statt. Gastgeber war dieses Jahr die Firma Omya, bei der wir uns ganz herzlichen bedanken. Nach einer kurzen Einführung über die Arbeit des SNI und Omya bekamen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine spannende Führung durch die Labore von Omya. Die Firma produziert […]

weiterlesen

SNI Annual Event

Jedes Jahr treffen sich die SNI-Mitglieder zu einer Jahresveranstaltung auf der Lenzerheide. Im Jahr 2021 war die Veranstaltung besonders, da wir uns nach langer Pause mal wieder persönlich treffen konnten. Während des Events wurde Prof. Dr. Henning Stahlberg (EPFL) zum SNI Ehrenmitglied ernannt. Er hat sich sehr für die Nanowissenschaften allgemein und das Nanostudium in […]

weiterlesen

SNI INSight August 2021

Die Sommer-Ausgabe unseres elektronischen Magazins “SNI INSight” ist veröffentlicht. Als Schwerpunktthema geht es in dieser Ausgabe um Nanomedizin. Zudem gibt es zahlreiche Neuigkeiten rund um das SNI. Viel Spass beim Durchstöbern! Online Version

weiterlesen

Mangan statt Edelmetalle: Nachhaltigere Leuchtstoffe und Sonnenlicht-Nutzung

Forschenden der Universität Basel ist ein wichtiger Schritt gelungen, um nachhaltigere Leuchtstoffe und Katalysatoren für die Umwandlung von Sonnenlicht in andere Energieformen zu produzieren. Auf der Basis von kostengünstigem Mangan entwickelten sie eine neue Verbindungsklasse mit vielversprechenden Eigenschaften, die es bis jetzt vor allem bei Edelmetallverbindungen gab. Bildschirme von Smartphones und Katalysatoren für künstliche Fotosynthese, […]

weiterlesen

Willkommen am Swiss Nanoscience Institute (SNI) der Universität Basel.

Das SNI ist das Exzellenzzentrum im Nanowissenschaften und Nanotechnologie. Ganz kurz stellen wir vor, in welchen Bereichen das SNI aktiv ist.

weiterlesen

Neuer Associate Professor für Engineering of Synthetic Systems

Prof. Michael Nash wurde vom Universitätsrat zum Associate Professor für Engineering of Synthetic Systems ernannt. Seit 2016 ist Nash als Assistenzprofessor an der Universität Basel tätig. Seine Forschung konzentriert sich auf die Charakterisierung und Optimierung biophysikalischer Eigenschaften von Proteinen. Der Universitätsrat und der ETH-Rat haben Prof. Michael Nash per 1. August 2021 zum ausserordentlichen Professor […]

weiterlesen

Herzlichen Glückwunsch

Herzlichen Glückwunsch an unsere Doktorandin Pooja Thakkar, die auf der 34. Vacuum Nanoelectronics Conference für ihre Arbeit “Voltage-controlled three-electron-beam interference by a three-element Boersch phase shifter with top and bottom shielding electrodes” den Shoulders-Gray-Spindt Preis gewonnen hat. Mit der Arbeit trägt Pooja zu dem Ziel bei, Elektronenwellen zu manipulieren, um eine neuartige Methode zur Abbildung […]

weiterlesen