Nationales Technologietransferzentrum ANAXAM soll Brücke zwischen Forschung und Industrie bilden

Pressemitteilung des Kanton Aargau: Das Paul Scherrer Institut, die Fachhochschule Nordwestschweiz, das Swiss Nanoscience Institute und der Kanton Aargau gründen zusammen mit Industriepartnern einen Trägerverein. Forschungsinstitutionen forschen, industrielle Unternehmen produzieren. Das national tätige Technologietransferzentrum ANAXAM soll eine Brücke zwischen den beiden Welten bilden. Das Paul Scherrer Institut (PSI), die Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW), das Swiss Nanoscience […]

weiterlesen

Geometrie eines Elektrons erstmals bestimmt

Physiker der Universität Basel können erstmals zeigen, wie ein einzelnes Elektron in einem künstlichen Atom aussieht. Mithilfe einer neu entwickelten Methode sind sie in der Lage, die Aufenthaltswahrscheinlichkeit eines Elektrons im Raum darzustellen. Dadurch lässt sich die Kontrolle von Elektronenspins verbessern, die als kleinste Informationseinheit eines zukünftigen Quantencomputers dienen könnten. Die Experimente wurden in «Physical […]

weiterlesen

SNI INSight

Werfen Sie doch mal einen Blick in das neue elektronische SNI-Magazin SNI INSight. Dreimal im Jahr berichten wir in SNI INSight über Aktivitäten des Swiss Nanoscience Institute der Universität Basel und geben einen tieferen Einblick in Forschungsprojekte des SNI. In der ersten Ausgabe erfahren Sie, welchen Ansatz das neugegründete Startup NUONEX verfolgt, wofür Mitarbeiter des […]

weiterlesen

Die Kombination macht’s

Wissenschaftler aus dem SNI-Netzwerk haben beschrieben, wie die Elektronenstrahlbeugung auch heute bereits effizient zur Strukturaufklärung von Kristallen eingesetzt werden kann. Im Rahmen des Nano-Argovia-Projekts A3EDPI haben die Forscher einen EIGER Hybrid Pixel Detector mit einem klassischen Elektronenmikroskop kombiniert und das System kalibriert, sodass schnell und zuverlässig die Berechnung der Beugungsdaten erfolgen kann. Sie beschreiben die […]

weiterlesen

Entkoppeltes Graphen dank Kaliumbromid

Bei der Herstellung von Graphen auf einer Kupferoberfläche kann Kaliumbromid zu besseren Resultaten führen. Wenn sich Kaliumbromid-Moleküle zwischen Graphen und Kupfer anordnen, kommt es zu einer elektronischen Entkoppelung. Damit werden die elektrischen Eigenschaften des produzierten Graphens ähnlich wie von reinem Graphen, berichten Physiker der Universitäten Basel, Modena und München in der Zeitschrift «ACS Nano». Graphen […]

weiterlesen

Mit Diamanten den Eigenschaften zweidimensionaler Magnete auf der Spur

Physikern der Universität Basel ist es erstmals gelungen, die magnetischen Eigenschaften von atomar dünnen Van-der-Waals-Materialien auf der Nanometerskala zu messen. Mittels Diamant-Quantensensoren konnten sie die Stärke von Magnetfeldern an einzelnen Atomlagen aus Chromtriiodid ermitteln. Zudem haben sie eine Erklärung für die ungewöhnlichen magnetischen Eigenschaften des Materials gefunden. Die Zeitschrift «Science» hat die Ergebnisse veröffentlicht. Ein […]

weiterlesen

Frohe Ostern!

Raten Sie mit! Was steckt hinter den Ostereiern?  Machen Sie mit bei unserem Oster-Quiz!    

weiterlesen

Jahresbericht 2018

Möchten Sie mehr über das SNI wissen? Interessieren Sie das interdisziplinäre Netzwerk und die Projekte, die in der Grundlagenforschung und in angewandten Forschungsprojekten durchgeführt werden?  Oder möchten Sie eine Idee vom Nanostudium, dem Nano Imaging Lab oder den Outreach-Aktivitäten des SNI bekommen? Der Jahresbericht 2018 gibt Ihnen einen umfangreichen Überblick über die Aktivitäten und Highlights […]

weiterlesen

EU-Forschungsgelder für die zwei SNI Vize-Direktoren Alex Schier und Ernst Meyer

Der Europäische Forschungsrat fördert zwei Wissenschaftler der Universität Basel mit je einem hoch dotierten ERC Advanced Grant: Der Biologe Prof. Alex Schier und der Physiker Prof. Ernst Meyer erhalten für ihre zukunftsweisenden Forschungsprojekte Förderbeiträge in Millionenhöhe.   Die «ERC Advanced Grants» des Europäischen Forschungsrats (ERC) zählen zu den renommiertesten und kompetitivsten Auszeichnungen in der Grundlagenforschung: […]

weiterlesen

Swiss Nanotechnology PhD Award

Das Swiss Micro- and Nanotechnology Network (Swiss MNT Network) lädt Doktorandinnen und Doktoranden ein, ihre Erstautor-Veröffentlichungen (2018 und bis März 2019 veröffentlicht oder akzeptiert) auf dem Gebiet der Nanowissenschaften und Nanotechnologie für den Swiss Nanotechnology PhD Award einzureichen. Die fünf besten Paper werden mit einem Preisgeld von je 2’000 Schweizer Franken, das von den Firmen BASF, […]

weiterlesen