Erfolgsgeschichten

Auf die Struktur kommt es an

Wie verschiedene Oberflächen die Eigenschaften beeinflussen In der Natur finden sich zahlreiche Beispiele von Oberflächen, die aufgrund ihrer Struktur besondere Eigenschaften besitzen. Schmetterlingsflügel schimmern beispielweise dank einer speziellen Nano- und Mikrostruktur ganz ohne Pigmente in verschiedenen Farben. An manchen Blattoberflächen perlen Wasser und Schmutz einfach ab und wie im Fall des Zikadenflügels schützt eine besondere […]

weiterlesen

Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Universität, Fachhochschule und Industrie

Biokatalysatoren dank Nanotechnologie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Fachhochschule Nordwestschweiz, der Universität Basel sowie der Basler Firma INOFEA AG haben 2014 mit dem Argovia-Projekt NANOzyme eine erfolgreiche Zusammenarbeit gestartet, um Enzyme für biotechnologische Anwendungen attraktiver zu machen. Das interdisziplinäre Forscherteam hat dazu ein System entwickelt, bei dem verschiedene Enzyme kombiniert und auf Nanopartikeln immobilisiert werden. Eine […]

weiterlesen

Gräben reduzieren den elektrischen Widerstand

Argovia-Projekt bestätigt theoretischen Ansatz Im Nano-Argovia-Programm unterstützt das SNI angewandte Forschungsprojekte zwischen akademischen Forschungseinrichtungen aus der Nordwestschweiz und der Industrie. Forschende des CSEM in Muttenz, des Paul Scherrer Instituts (PSI), der Universität Basel sowie des Konzernforschungszentrums der ABB haben in einem solchen erfolgreichen Argovia-Projekt einen neuartigen Transistortyp für leistungselektronische Anwendungen untersucht und optimiert. Dieser Transistor […]

weiterlesen