Bestes Poster und bester Talk

Herzlichen Glückwunsch an Thomas Mortelmans, der beim diesjährigen Annual Event des SNI den Preis für das beste Poster gewonnen hat und an Luc Driencourt, der mit dem besten Talk überzeugt hat. Beim Annual Event des SNI beteiligen sich alle anwesenden Doktorandinnen und Doktoranden der SNI-Doktorandenschule entweder mit einem Poster oder einem Talk. Sie tragen damit […]

weiterlesen

Joakim Rüegger wird Ehrenmitglied

Beim Annual Event 2019 wurde Joakim Rüegger zum Ehrenmitglied des Swiss Nanoscience Institute (SNI) ernannt. Vor allem in der Gründungsphase des SNI hat er sich in seiner Funktion als Leiter Hochschulen im Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt ganz besonders für das SNI eingesetzt und so diese erfolgreiche Zusammenarbeit des Kantons Aargau mit der Universität Basel mit […]

weiterlesen

SNI INSight September 2019

Die neue Ausgabe unseres Magazins SNI INSight ist online. Informieren Sie sich über das neue Start-up aus dem SNI-Netzwerk, ELDICO Scientific und über die Gewinner des Preises für die beste Masterarbeit sowie bei “Jugend forscht”. Wir erläutern die Ziele von weiteren Nano-Argovia-Projekten, informieren über Veranstaltungen und teilen mit Ihnen einige Forschungsresultate.  

weiterlesen

Silizium als Halbleiter: Siliziumkarbid wäre viel effizienter

In der Hochleistungselektronik basieren die Halbleiter auf dem Element Silizium – dabei wäre die Energieeffizienz von Siliziumkarbid deutlich höher. Was den Einsatz dieser Verbindung aus Silizium und Kohlenstoff noch behindert, zeigen Physiker der Universität Basel, des Paul-Scherrer-Instituts und der ABB in der Fachzeitschrift «Applied Physics Letters». Der Energieverbrauch wächst weltweit, immer mehr wird auf elektrische […]

weiterlesen

Video mit den beiden Preisträgern Alex und Felix

Wir haben uns mit den beiden Schülern unterhalten, die kürzlich mit der Entwicklung einer Magnetschwebebahn den Bundespreis im Bereich Technik bei  “Jugend forscht” gewonnen haben und die vom SNI und dem Departement Physik der Universität Basel unterstützt worden sind. In dem kurzen Video erzählen sie unter anderem, was ihnen besonders Spass gemacht hat und welche […]

weiterlesen

Verborgene Seiten der Kristalle sichtbar machen

Im Nano-Agovia-Projekt A3EDPI haben Wissenschaftler um Dr. Tim Grüne gezeigt, dass sich Elektronendiffraktion zur Strukturanalyse von nanoskaligen Materialien eignet. Jetzt stellen sie in “Nature Communications”  dreidimensionale  Probenträger vor, die eine komplette Datenerfassung ermöglichen. Medienmitteilung der Universität Wien   Originalbeitrag 3D-structured supports create complete data sets for electron crystallography J. T. C. Wennmacher, C. Zaubitzer, T. Li, […]

weiterlesen

Bessere Wärmeleitfähigkeit durch geänderte Atomanordnung

Die Anpassung der Wärmeleitfähigkeit von Materialien ist eine aktuelle Herausforderung in den Nanowissenschaften. Forschende der Universität Basel haben mit Kollegen aus den Niederlanden und Spanien gezeigt, dass sich allein durch die Anordnung von Atomen in Nanodrähten atomare Vibrationen steuern lassen, welche die Wärmeleitfähigkeit bestimmen. Die Wissenschaftler veröffentlichten die Ergebnisse kürzlich im Fachblatt «Nano Letters». In […]

weiterlesen

Mit Cal Quate ist ein Pionier der Nanowissenschaften und wunderbarer Mensch gestorben

Das SNI-Netzwerk trauert um Calvin F. «Cal» Quate, emeritierter Professor für angewandte Physik an der Stanford University (Kalifornien, USA). Zusammen mit Gerd Binnig und Christoph Gerber entwickelte Cal Quate Mitte der 80er Jahre das Rasterkraftmikroskop (AFM), mit dem auch heute noch neue Türen zur Nanowelt aufgestossen werden. Im Alter von 95 ist Cal Quate am […]

weiterlesen

Ausschreibung für Nano-Argovia-Projekte

Bis zum 30. September 2019 können Sie Projektanträge für angewandte Forschungsprojekte im Rahmen des Nano-Argovia-Programms des SNI einreichen. Das Programm schlägt eine Brücke zwischen der grundlagenwissenschaftlichen Forschung am SNI und den Anwendungen in der Industrie. Bei jedem Nano-Argovia-Projekt arbeiten mindestens zwei akademische Partner aus dem SNI-Netzwerk mit einem Industrieunternehmen aus der Nordwestschweiz zusammen. Im Rahmen […]

weiterlesen

Beitrag von ehemaliger Nanostudentin Heidi Potts in UNINOVA

Heidi Potts, die an der Universität Basel Nanowissenschaften studiert hat und vom SNI 2014 mit dem Preis für die beste Masterarbeit ausgezeichnet wurde, berichtet im jüngsten UNINOVA über ihre Erfahrungen an der schwedischen Universität Lund, an der sie zurzeit eine Postdoktorandenstelle inne hat. UNINOVA: Als Nanoforscherin in Südschweden

weiterlesen