Mangan statt Edelmetalle: Nachhaltigere Leuchtstoffe und Sonnenlicht-Nutzung

Forschenden der Universität Basel ist ein wichtiger Schritt gelungen, um nachhaltigere Leuchtstoffe und Katalysatoren für die Umwandlung von Sonnenlicht in andere Energieformen zu produzieren. Auf der Basis von kostengünstigem Mangan entwickelten sie eine neue Verbindungsklasse mit vielversprechenden Eigenschaften, die es bis jetzt vor allem bei Edelmetallverbindungen gab. Bildschirme von Smartphones und Katalysatoren für künstliche Fotosynthese, […]

weiterlesen

Neuer Associate Professor für Engineering of Synthetic Systems

Prof. Michael Nash wurde vom Universitätsrat zum Associate Professor für Engineering of Synthetic Systems ernannt. Seit 2016 ist Nash als Assistenzprofessor an der Universität Basel tätig. Seine Forschung konzentriert sich auf die Charakterisierung und Optimierung biophysikalischer Eigenschaften von Proteinen. Der Universitätsrat und der ETH-Rat haben Prof. Michael Nash per 1. August 2021 zum ausserordentlichen Professor […]

weiterlesen

Herzlichen Glückwunsch

Herzlichen Glückwunsch an unsere Doktorandin Pooja Thakkar, die auf der 34. Vacuum Nanoelectronics Conference für ihre Arbeit “Voltage-controlled three-electron-beam interference by a three-element Boersch phase shifter with top and bottom shielding electrodes” den Shoulders-Gray-Spindt Preis gewonnen hat. Mit der Arbeit trägt Pooja zu dem Ziel bei, Elektronenwellen zu manipulieren, um eine neuartige Methode zur Abbildung […]

weiterlesen

Herzlichen Glückwunsch

Bei der Swiss NanoConvention Online 2021 hat der ehemalige SNI-Doktorand Dr. Thomas Karg den von IBM Research gesponserten Swiss MNT PhD Award für seine herausragende Publikation «Light-mediated strong coupling between a mechanical oscillator and atomic spins 1 meter apart” verliehen bekommen. Thomas hat seine Dissertation im Labor von Professor Philipp Treutlein am Departement Physik der […]

weiterlesen

Ultimativ dünne Halbleiter erstmals elektrisch mit Supraleiter verbunden

Forschende der Universität Basel haben erstmals einen atomar dünnen Halbleiter mit supraleitenden Kontakten versehen. Solche extrem dünnen Bauelemente mit neuartigen elektronischen und optischen Eigenschaften könnten den Weg für bisher ungeahnte Anwendungen ebnen. Kombiniert mit Supraleitern sollen sie neue Quantenphänomene erzeugen und Verwendung in der Quantentechnologie finden. Sei es im Smartphone, im Fernseher oder bei der […]

weiterlesen

Dehnung verändert die elektrischen Eigenschaften von Graphen

Die elektrischen Eigenschaften von Graphen lassen sich durch eine gleichmässige Dehnung des Materials gezielt verändern, berichten Forschende der Universität Basel. Das ebnet den Weg für die Entwicklung neuartiger elektronischer Bauteile. Graphen besteht aus einer einzigen Schicht von Kohlenstoffatomen, die wabenförmig angeordnet sind. Das Material ist sehr flexibel und verfügt über hervorragenden elektrischen Eigenschaften, was es […]

weiterlesen

Swiss NanoConvention 2021 Online

Vergessen Sie nicht, sich anzumelden zur Swiss NanoConvention 2021 Online! Spannende Vorträge in ganz vielfältigen Themengebieten waren ebenso wie verschiedene Möglichkeiten, neue Kontakte zu knüpfen und alte aufzufrischen. Weitere Informationen und Registrierung unter: https://2021.swissnanoconvention.ch  

weiterlesen

SNI INSight Mai 2020

Die neue Ausgabe unseres elektronischen Magazins ist online. In dieser Ausgabe stellen wir die beiden Gewinnerinnen des Preises für die beste Masterarbeit in Nanowissenschaften an der Universität Basel vor. Zudem beschreiben wir kurz alle neuen Nano-Argovia-Projekte, bei denen Wissenschaftler:innen des Netzwerks mit Kollegen:innen aus Industrieunternehmen in der Nordwestschweiz angewandte Fragestellungen bearbeiten. Zudem finden Sie verschiedene […]

weiterlesen

Editorial

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe SNI-Interessierte Vor einem Jahr befanden wir uns im ersten Lockdown und hätten nicht gedacht, dass uns die Corona-Pandemie im Frühjahr 2021 immer noch so massiv beeinflusst. Inzwischen ist Vieles für uns zur Normalität geworden, das uns vor einem Jahr noch sehr ungewöhnlich erschien. So ist der Anblick von Gesichtsmasken auf […]

weiterlesen

Dieses Jahr gibt es zwei!

Der Preis für die beste Masterarbeit in Nanowissenschaften geht dieses Jahr an zwei junge Nachwuchwissenschaftlerinnen Jedes Jahr verleiht das Swiss Nanoscience Institute den Preis für die beste Masterarbeit in Nanowissenschaften an der Universität Basel, die im Vorjahr eingereicht wurde. Im Jahr 2021 erhalten zwei junge Forscherinnen die Auszeichnung. Charlotte Kress und Anna Leder haben mit […]

weiterlesen