Jahresbericht 2016

Der Jahresbericht 2016 ist fertig und kann heruntergeladen werden. Im allgemeinen Teil erfahren Sie mehr über einige Highlights des Jahres 2016 aus den Bereichen Netzwerk, Studium, Doktorandenschule, SNI-Professoren, Kommunikation und Services. Im wissenschaftlichen Teil finden Sie Berichte über alle Projekte aus dem Nano-Argovia-Programm und der SNI-Doktorandenschule. Wir wünschen Ihnen eine inspirierende Lektüre und freuen uns über […]

weiterlesen

Seltene Erden: Wasserabweisend erst durch Altern

Oberflächen, die mit chemischen Verbindungen aus Seltenen Erden beschichtet werden, entwickeln erst durch den Kontakt mit Luft wasserabweisende Eigenschaften. Dabei kommt es bereits bei Raumtemperatur zu chemischen Reaktionen mit Kohlenwasserstoffen, die sich in der Umgebungsluft befinden. Dass diese Reaktionen für den hydrophoben Effekt verantwortlich sind, berichten Forscher der Universität Basel, des Swiss Nanoscience Institute und […]

weiterlesen

Ausschreibung für neue Projekte

Vorschläge für neue Projekte, die durch die SNI-Doktorandenschule gefördert werden, können bis zum 31. Mai 2017 eingereicht werden. Bitte schicken Sie Ihren Antrag an claudia.wirth@unibas.ch. Weitere Information entnehmen Sie bitte dem Flyer.

weiterlesen

Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small». Im Inneren einer Zelle herrscht dichtes Gedränge. Neben hunderttausenden […]

weiterlesen

Universitätsrat: Eine Beförderung und acht neue Titularprofessoren

Der Universitätsrat hat den Physiker Prof. Patrick Maletinsky zum Associate Professor befördert, acht neue Titularprofessoren gewählt und mehrere Studienordnungen angepasst. Prof. Patrick Maletinsky (*1979) ist seit 2012 Assistenzprofessor mit Tenure Track für Experimentelle Physik an der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät (Georg-H.-Endress-Professur) tätig. Nach einer Evaluation hat ihn der Universitätsrat mit Wirkung auf 1. Februar 2017 zum Associate […]

weiterlesen

Basler Physiker Daniel Loss erhält König-Faisal-Preis

Professor Daniel Loss vom Departement Physik der Universität Basel und vom Swiss Nanoscience Institute erhält den König-Faisal-Preis 2017 in der Sparte Wissenschaft. Die König-Faisal-Stiftung verleiht ihm den renommierten Wissenschaftspreis für die Erfindung eines Konzepts zur Entwicklung eines Quantencomputers, der auf dem Eigendrehimpuls von Elektronen beruht. Loss hat diese Theorie in den letzten Jahren weiterentwickelt und […]

weiterlesen

Arbeitsspeicher auf Energiediät – Forscher aus Dresden und Basel entwickeln Grundlage für neuartigen Speicherchip

Speicherchips zählen zu den Grundbausteinen eines Computers. Denn ohne seinen Arbeitsspeicher, in den der Prozessor seine Bits kurzzeitig ablegt, kann kein Rechner funktionieren. Forscher aus Dresden und Basel haben nun die Grundlagen eines neuartigen Konzepts für Speicherchips geschaffen. Es besitzt das Potenzial, deutlich weniger Energie zu verbrauchen als die bisherigen Arbeitsspeicher – wichtig nicht nur […]

weiterlesen

Ehrendoktorwürde für Christoph Gerber

Im Rahmen des 55. Dies Natalis am 25. November bekam Professor Christoph Gerber die Ehrendoktorwürde der Universität Twente verliehen. Im Newsletter der Universität wurde er portraitiert.

weiterlesen

Forscher werfen erstmals einen Blick ins Auge von Majoranas

Majorana-Fermione gelten als Teilchen, mit denen sich möglicherweise die Informationseinheiten eines Quantencomputers realisieren lassen. Physiker vom Swiss Nanoscience Institute und Departement Physik der Universität Basel konnten im Experiment die Theorie bestätigen, dass am Ende von Drähten aus einzelnen Eisenatomen auf einem Supraleiter sogenannte Majorana-Fermionen erzeugt und gemessen werden können. Den Forschern gelang es zudem, die […]

weiterlesen

Chemiker erzeugen durch Nachahmung der Natur Organellen-Cluster

Forschern der Universität Basel ist es gelungen, sphärische Kompartimente in Cluster zu gliedern. Dabei diente die Bildung komplexer Strukturen durch Organelle als Vorbild. Als Bindeglied zwischen den synthetischen Kompartimenten dienten DNA-Brücken. Dies ist ein wichtiger Schritt in Richtung der Verwirklichung sogenannter molekularer Fabriken. Die Zeitschrift Nano Letters hat die Ergebnisse der Forscher veröffentlicht. Innerhalb der […]

weiterlesen