Grenzenlose Forschung für nachhaltigen Pflanzenschutz im Weinbau

Das Nano Imaging Lab des Swiss Nanoscience Institute an der Universität Basel war am Montag, dem 11. Juni 2018 Gastgeber eines Treffens von Projektpartnern des Interreg-Projektes Vitifutur. Im Projekt Vitifutur haben sich führende Forschungsinstitutionen der Schweiz, Deutschlands und Frankreichs zusammengeschlossen, um gemeinsam innovative Möglichkeiten für nachhaltigen Pflanzenschutz im Weinbau in der Region Oberrhein zu untersuchen […]

weiterlesen

PhD-Preis für Daniel Riedel

Dr. Daniel Riedel, gemeinsamer Postdoc in den Gruppen von Richard Warburton und Patrick Maletinsky und bis vor kurzem Doktorand der SNI-Doktorandenschule, hat den vom Hightech Zentrum Aargau gesponserten Swiss Nanotechology PhD Prize 2018 gewonnen. Ausgezeichnet wurde seine Publikation in Physical Review X über die Qualitätsverbesserung von Photonen, die von einem Quantensystem generiert werden. Der PhD-Preis, der […]

weiterlesen

Wasser ist nicht gleich Wasser

Wassermoleküle kommen in zwei verschiedenen Formen mit fast identischen physikalischen Eigenschaften vor. Erstmals ist es nun gelungen, die beiden Formen zu trennen und dabei zu zeigen, dass sie unterschiedliche chemische Reaktivitäten aufweisen können. Das berichten Forschende der Universität Basel mit Kollegen in Hamburg in der Fachzeitschrift Nature Communications. Experimente mit sortierten Wassermolekülen Die Forschungsgruppe um […]

weiterlesen

Injektionsnadeln mit Neutronen durchleuchtet

PSI-Forschende helfen zu verstehen, warum in vorgefüllten Fertigspritzen der flüssige Wirkstoff unbeabsichtigt in die Nadel gelangen kann Forschende des Paul Scherrer Instituts PSI, der Universität Basel und des Unternehmens F. Hoffmann-La Roche haben herausgefunden, warum es entscheidend ist, dass mit einem Wirkstoff bereits vorgefüllte medizinische Spritzen kühl gelagert werden. Dank der besonderen, am PSI etablierten […]

weiterlesen

Nanowissenschaftler beim Maimarkt in Lenzburg

Von Wissenschaftlern wird immer wieder verlangt, ihren Elfenbeinturm zu verlassen und persönlich mit der Öffentlichkeit zu kommunizieren. Genau das hat Professor Christian Schönenberger, Direktor des Swiss Nanoscience Institute an der Universität Basel, mit seinem Team vergangenen Mittwoch am Maimarkt in Lenzburg getan. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institute, das vom Kanton Aargau und […]

weiterlesen

Einstein-Podolsky-Rosen-Paradoxon erstmals in Vielteilchensystem beobachtet

Physiker der Universität Basel haben das quantenmechanische Einstein-Podolsky-Rosen-Paradoxon erstmals in einem System aus mehreren hundert miteinander wechselwirkenden Atomen beobachtet. Das Phänomen geht auf ein berühmtes Gedankenexperiment aus dem Jahr 1935 zurück. Es erlaubt, präzise Vorhersagen für Messungen zu machen und könnte in neuartigen Sensoren und Abbildungsverfahren für elektromagnetische Felder Verwendung finden. Das berichten die Forscher […]

weiterlesen

SNI update April 2018

Die neue Ausgabe von SNI update – dem Newsletter des Swiss Nanoscience Institutes – ist online. Schauen Sie doch mal rein und informieren sich über die Aktivitäten des SNI der vergangenen Monate.  

weiterlesen

ERC Grant für die Untersuchung von van der Waals-Heterostrukturen

Professor Christian Schönenberger, Direktor des Swiss Nanoscience Institute und Professor für Experimentalphysik am Departement Physik der Universität Basel, hat vom European Research Council (ERC) einen Advanced Grant erhalten. Mit dieser besonderen Auszeichnung steht ihm für sein Forschungsprojekt über die Supraleitfähigkeit von van der Waals-Heterostrukturen über die nächsten fünf Jahre eine Fördersumme von etwa 2.9 Millionen […]

weiterlesen

Einzelne Fremdatome in Graphen nachweisbar

Einem Team mit Physikern der Universität Basel ist es gelungen, einzelne Fremdatome in Graphenbändern mithilfe der Rasterkraftmikroskopie eindeutig abzubilden. Aufgrund der gemessenen Kräfte in dem zweidimensionalen Kohlenstoffgitter des Graphens konnten sie erstmals Bor- und Stickstoff identifizieren, wie die Forscher in der Fachzeitschrift «Science Advances» berichten. Graphen besteht aus einer zweidimensionalen Lage von Kohlenstoffatomen, die wabenartig […]

weiterlesen

EU-Fördergelder in Millionenhöhe für zwei Forschende der Universität Basel

Der Europäische Forschungsrat (ERC) zeichnet zwei Wissenschaftler der Universität Basel mit hoch dotierten Förderbeiträgen aus: Die Neurowissenschaftlerin Prof. Fiona Doetsch und der Physiker Prof. Christian Schönenberger erhalten je einen der begehrten «ERC Advanced Grants» über jeweils rund 2,9 Millionen Franken. Christian Schönenberger gehört zu den wenigen Wissenschaftlern, deren wegweisende Forschung bereits zum zweiten Mal mit […]

weiterlesen