Nano Fabrication Lab – Eine Investition in die Zukunft

Gerard Gadea wird ab 1. Juli 2022 das Nano Fabrication Lab des SNI leiten.

Mit den enormen Fortschritten, welche die Nanowissenschaften und die Nanotechnologien in den letzten Jahren gebracht haben, wird auch die professionelle, effiziente Produktion von Nanostrukturen immer wichtiger. Das Swiss Nanoscience Institute wird daher ab Sommer dieses Jahres ein Nano Fabrication Lab (NF Lab) in Betrieb nehmen, das verschiedene bestehende Aktivitäten bündelt und damit die Nanofabrikation in Basel fit für die Zukunft macht.

Das Nano Fabrication Lab wird von Dr. Gerard Gadea geleitet werden, der zurzeit noch als Postdoktorand in der Phononics Gruppe von Professorin Dr. Ilaria Zardo arbeitet und über langjährige Erfahrung im Bereich der Nanofabrikation verfügt. Gerard wird von dem technischen Mitarbeiter Arnold Lücke unterstützt.

Im Nano Fabrication Lab wird die für die Mikro- und Nanofabrikation notwendige technische Ausrüstung aus verschiedenen Arbeitsgruppen des Departements Physik der Universität Basel gebündelt. Der aktuelle existierende Reinraum wird ebenso zum Nano Fabrication Lab gehören und wie auch der Reinraumbereich, den die Universität Basel im neuen Gebäude des Departement Biosysteme der ETH in Basel anmieten wird.

Zusammen mit dem bestens etablierten Nano Imaging Lab des SNI – das einen exzellenten Service rund um Abbildungen und Analysen anbietet – wird das neue Nano Fabrication Lab das Nanotechnology Center des SNI bilden.

«Die Bündelung der Expertise und Geräte unter dem Dach des Nano Fabrication Labs wird es zukünftigen Kundinnen und Kunden erleichtern,
unter professioneller Begleitung die gewünschten Nanostrukturen schnell und zuverlässig herstellen zu können.»

SNI-Direktor Professor Dr. Christian Schönenberger