Editorial

Liebe Kolleginnen und Kollegen

Es ist Sommer und wir alle können hoffentlich ein bisschen durchatmen, bevor die Ferien zu Ende sind und bald das neue Semester beginnt.

Wie ihr alle in diesem «SNI INSight» sehen könnt, gibt es beim Swiss Nanoscience Institute kein «Sommerloch». Ganz im Gegenteil – wir haben zahlreiche aktuelle Themen und Neuigkeiten, die wir mit unserem Netzwerk teilen möchten.

Zunächst hat unsere Outreach-Managerin Michèle Wegmann zusammengefasst, was wir eigentlich unter Nanomedizin verstehen und in welchen Bereichen der Nanomedizin sich das SNI engagiert. Die Übersicht ist wirklich beeindruckend.

Medizinische Nanowissenschaften spielen inzwischen nicht nur eine Rolle bei grundlagenwissenschaftlichen Projekten in der Doktorandenschule oder bei der angewandten Forschung im Nano-Argovia-Programm, sondern auch im Studium und bei Outreach-Veranstaltungen: Ab dem Herbst-semester 2021 können Studierende im Masterstudium Nanowissenschaften «Medizinische Nanowissenschaften» als Vertiefungsrichtung wählen. Nanomedizin ist zudem ein beliebtes Thema, welches das SNI-Team immer wieder bei den SATW TecDays anbietet.
Auch bei der Swiss NanoConvention, die wir dieses Jahr digital durchgeführt haben, waren nanomedizinische Themen zahlreich vertreten. Das Startup «anavo medical», das den Nanotechnology Startup Award bei der SNC 2021 gewonnen hat, ist ebenfalls ein gutes Beispiel, wie Nanotechnologie zu medizinischen Anwendungen beitragen kann.

Die SNC 2021 war eines der Highlights der letzten Wochen. Obwohl wir uns dieses Mal nur digital treffen konnten, war ich sehr angetan von der Veranstaltung, die das SNI organisiert hat. Die internationalen Sprecherinnen und Sprecher haben mich mit vielfältigen Themen begeistert und auch die Möglichkeiten des Netzwerkens waren bestens. Dem gesamten Organisationsteam, allen voran Kerstin Beyer-Hans und Tosca Kummli, möchte ich hier noch einmal ganz herzlich danken.

Eine besondere Veranstaltung hatten kürzlich auch unsere Doktorandinnen und Doktoranden. Sie nahmen an einem Innovation Workshop teil, der vom Innovation Office der Universität Basel begleitet wurde und lernten dort erste Schritte auf dem Weg zur Gründung eines Startups.

Diese ersten Schritte hat das Aargauer Startup ELDICO Scientific bereits hinter sich. Die junge Firma, die 2019 im SNI-Netzwerk entstanden ist, bringt ein Elektronenbeugungsmessgerät zur Strukturaufklärung nanoskaliger Materialien auf den Markt. Für Mitglieder des SNIs gibt es bald die einzigartige Gelegenheit das neue Gerät auszuprobieren und zu nutzen.

Ich wünsche euch viel Spass bei der informativen Lektüre und wünsche allen noch ein paar schöne entspannte Sommertage bevor wir uns dann hoffentlich live auf der Lenzerheide zu unserem Annual Event treffen können.

Mit den besten Grüssen

Christian Schönenberger