Erweitertes Angebot – Neuigkeiten aus dem Nano Imaging Lab

Seit Juni 2021 steht Marcus Wyss Kundinnen und Kunden des NI Labs mit seinem Knowhow zur Verfügung. (Bild: SNI, Universität Basel)

Seit einigen Jahren kann das Swiss Nanoscience Institute dank der Integration des Nano Imaging Labs (NI Lab) einen exzellenten Service im Bereich der Abbildung anbieten. Mit einem neuen Mitarbeiter erweitert sich die Palette des Angebots an Dienstleistungen, die Forschenden aus der Industrie und von Forschungs-
institutionen in Anspruch nehmen können.

Experte für Abbildungen
Im Juni 2021 ist Dr. Marcus Wyss zum NI Lab-Team gestossen. Er hat in Basel Nanowissenschaften studiert und in der Gruppe von Argovia-Professor Martino Poggio auf dem Gebiet magnetischer Abbildungsverfahren promoviert. In den letzten zwei Jahren war er an der Entwicklung neuartiger Sensoren für Messspitzen von Rastersondenmikroskopen beteiligt.
Das Nano Imaging Lab gewinnt mit Marcus einen Spezialisten für alle Fragestellungen rund um die fokussierte Ionenstrahl-Mikroskopie. Er wird allen Kunden bei anspruchsvollen wissenschaftlichen Projekten und Fragestellungen rund um die Abbildung, Analyse und Strukturierung von Proben bis in den Nanometerbereich zur Seite stehen. Daneben freut sich Marcus darauf, sein Wissen in der Lehre einzusetzen und Wissenschaft verschiedenen Zielgruppen angepasst spannend zu vermitteln.

Attraktiv und informativ
Neu bietet das NI Lab seinen Kunden an, rasterelektronenmikroskopische Aufnahmen einzufärben. Die kolorierten Bilder sind dabei nicht nur echte «Hingucker», sondern können Strukturen oft besser als die schwarzweissen Originalbilder zeigen. Auch die Zusammenstellung von Messergebnissen mit Bildern erhöht in zahlreichen Fällen den Informationsgehalt und die Attraktivität der Darstellung.

Daniel Mathys hat auf diese Weise in den letzten Jahren immer wieder wunderschöne Bilder aus der Mikro- und Nanowelt produziert, die Forschende zur Illustration wissenschaftlicher Ergebnisse verwendet haben. Er hat aus gesundheitlichen Gründen sein Arbeitspensum reduziert und bietet nun zusammen mit den anderen Team-Mitgliedern diesen neuen Service an.

Nachträglich eingefärbte Bilder können Mikro- und Nanostrukturen oft besser zeigen. Das NI Lab bietet neu einen Service an, Schwarzweiss-Bilder zu kolorieren. (Bilder: Nano Imaging Lab, Universität Basel)

Weitere Informationen über das NI Lab:
Webseite

Bei Fragen rund um das NI Lab wenden Sie sich bitte an:
Marcus Wyss
oder
Markus Dürrenberger