Neun neue Projekte bewilligt – Im angewandten Nano-Argovia-Programm starten im Jahr 2021 neue Forschungsprojekte

 

Das Nano-Argovia-Programm des SNI unterstützt bereits seit 15 Jahren vielfältige angewandte Forschungsprojekte in Zusammenarbeit mit der Industrie.

Das Nano-Argovia-Programm des SNI feiert dieses Jahr sein 15-jähriges Jubiläum. Seit 2007 fördert das SNI in diesem Programm jedes Jahr Projekte, die eine nanotechnologische Anwendung untersuchen und in Zusammenarbeit mit einem Industrieunternehmen der Nordwestschweiz durchgeführt werden. Mit Beginn des Jahres haben neun interdisziplinäre Forscherteams an der Universität Basel, der Fachhochschule Nordwestschweiz und dem Paul Scherrer Institut zusammen mit ihrem Industriepartner begonnen ganz unterschiedliche Fragestellungen anzugehen. Sechs der Industrieunternehmen kommen dabei aus dem Kanton Aargau, zwei aus Basel-Landschaft und eines aus dem Basler-Stadt-Kanton.

Weitere Information

Nano-Argovia-Programm

Neue Projekte

ACHROMATIX

HPDET-EM

Hydrogel-Patch

LanakPro

LIGARECO

Nanocompass

NanoLase

NANO-thru-BBB

PEPS