Verborgene Seiten der Kristalle sichtbar machen

Im Nano-Agovia-Projekt A3EDPI haben Wissenschaftler um Dr. Tim Grüne gezeigt, dass sich Elektronendiffraktion zur Strukturanalyse von nanoskaligen Materialien eignet. Jetzt stellen sie in “Nature Communications”  dreidimensionale  Probenträger vor, die eine komplette Datenerfassung ermöglichen.

Medienmitteilung der Universität Wien

 

Originalbeitrag
3D-structured supports create complete data sets for electron crystallography
J. T. C. Wennmacher, C. Zaubitzer, T. Li, Y. K. Bahk, J. Wang, J. A. van Bokhoven, T. Gruene,
Nature Communications, 25 July 2019, DOI: 10.1038/s41467-019-11326-2