50 Pizzen für die Studierenden

Studierende der Nanowissenschaften betonen immer wieder, dass sie die familiäre Atmosphäre im Studium und den Austausch untereinander schätzen. Um diese Vernetzung unter den Studierenden und mit dem SNI-Management zu unterstützen, hat das SNI-Managementteam im November erstmals alle Studierenden des Nanostudiums zu einem informellen Pizza Snack eingeladen.

«Es freut uns sehr, dass mehr als 70 Studierende die Gelegenheit wahrgenommen haben», kommentieren die beiden Organisatorinnen Claudia Wirth und Christel Möller. «Die Stimmung war gut und bestens geeignet, um alte Kontakte aufzufrischen und neue zu knüpfen.»

Das SNI nutzte den Anlass nicht nur zum Netzwerken, sondern auch um die Studierenden für verschiedene Aktionen um Unterstützung zu bitten. So helfen die Nano-Studierenden jedes Jahr, um bei mehrtägigen Programmen wie der tunBasel oder den Science Days den SNI-Stand zu betreuen. Ideal wäre, wenn Studierende zudem als Botschafter des Studiums auftreten würden. Sie könnten in ihren ehemaligen Schulen über ihre Erfahrungen berichten und damit Interesse für diesen einzigartigen, anspruchsvollen Studiengang wecken. Gleich in die Tat umgesetzt wurde die Bitte, bei einem spontanen Videodreh mitzumachen. Dank des tollen Engagements von zwölf Studierenden steht jetzt ein kurzer Video-Clip zur Verfügung, in dem sie kurz und knapp berichten, warum sie Nanowissenschaften studieren und was ihnen dabei gefällt.

Video