Ehrendoktorat der Universität Twente für Christoph Gerber

Die niederländische Universität Twente verleiht Prof. Christoph Gerber vom Swiss Nanoscience Institute und Departement Physik der Universität Basel einen Ehrendoktortitel und ehrt ihn damit für seine Beiträge zur Entwicklung der Mikroskopie auf der atomaren Skala. Die Auszeichnung wird Christoph Gerber am 55. Dies Natalis der Universität Twente Ende November überreicht.

Prof. Dr. Christoph Gerber (Bild: Swiss Nanoscience Institute, Florian Moritz)

Prof. Christoph Gerber (Bild: Swiss Nanoscience Institute, Florian Moritz)

Christoph Gerber ist ein Pionier auf dem Gebiet von zwei Mikroskopie-Techniken auf der atomaren Skala: Der Rastertunnelmikroskopie (STM) und der Rasterkraftmikroskopie (AFM). Als Techniker bei IBM Research im Forschungslabor Rüschlikon arbeitete er eng mit Dr. Gerd Binnig und Dr. Heinrich Rohrer zusammen, die für die Entwicklung des Rastertunnelmikroskops 1986 mit dem Physik-Nobelpreis ausgezeichnet wurden. Gerber gelang es, ihr Design in ein funktionierendes Gerät zu übersetzen: «Eine bedeutende technische Leistung», wie die Universität Twente in ihrer Mitteilung schreibt.

Mit der Verleihung des Ehrendoktortitels würdigt sie Gerbers entscheidende Rolle bei der Realisierung des Rastertunnel- und Rasterkraftmikroskopie in den frühen 80er Jahren. Die beiden Techniken und die damit verbundenen nanomechanische Systeme seien auch für die Nanotechnologieforschung an der Universität Twente äusserst bedeutsam. Darüber hinaus habe Gerber zahlreiche Wissenschaftler und Studierende mit seiner Arbeit und seinem «Just do it»-Ansatz begeistert.

Vielfach ausgezeichnete Wissenschaftler

Christoph Gerber hat im Laufe seiner Karriere zahlreiche Preise erhalten, so beispielsweise die Ehrendoktorwürde der Universität Basel, den Wissenschaftspreis der Stadt Basel oder den Lifetime Achievement Award der renommierten Wissenschaftszeitschrift «Nature». Er ist einer der 100 meist zitierten Wissenschaftler weltweit. Anfang 2016 würdigte ihn die International Society for Nanoscale Science, Computation, and Engineering mit der Verleihung ihres Nanopreises und im Juni wurde ihm der Kavli-Preis in Nanoscience 2016 zugesprochen.

Weiterführende Links