Universität Basel, 07. Dezember 2015. Europäische Fördermittel für drei Forscher der Universität Basel

Drei Wissenschaftler der Universität Basel haben sich erfolgreich um einen Starting Grant des Europäischen Forschungsrats (ERC) beworben: Der Biomediziner Dr. Nicola Aceto, der Mathematiker Prof. Gianluca Crippa und der Physiker Prof. Philipp Treutlein erhalten in den kommenden fünf Jahren Fördermittel von bis zu 1,7 Millionen Euro. Zudem entschädigt der Schweizerische Nationalfonds die Neurophysiologin Prof. Tania Rinaldi Barkat für einen ERC Starting Grant, den sie wegen des zeitweiligen Drittlandstatus der Schweiz nicht an die Universität Basel transferieren konnte.